Schneller und komfortabler von A(achen) nach B(aesweiler)

Stadt Aachen, StädteRegion Aachen und AVV untersuchen Machbarkeit einer Straßenbahn

Wenn aus der Idee Wirklichkeit würde, dann könnte in etwa zehn Jahren eine Tram vom Hauptbahnhof Aachen über Würselen und Alsdorf bis nach Baesweiler fahren. Emissionsfrei, komfortabel und schnell. Das wäre eine wesentliche Verbesserung für die wachsende Zahl an Pendlerinnen und Pendlern, die diese Strecke derzeit tagein tagaus mit dem Auto oder dem Bus zurücklegen müssen. Denn sie stehen oft im Stau. 

Ob die Regiotram am Ende wirklich kommt, entscheiden die beteiligten Städte und die StädteRegion erst, wenn alle Fakten vorliegen. Noch prüfen Karlsruher Fachleute in einer Studie die technische und betriebliche Machbarkeit einer solchen Direktverbindung von Aachen nach Baesweiler. Darüberhinaus wird eine Anbindung des Forschungsflugplatzes Merzbrück geprüft. Wenn die Umsetzung sinnvoll und finanzierbar erscheint, kann die Detailplanung beginnen. 

Der Dialog mit der Öffentlichkeit steht im Fokus. Sie sollen ihre Wünsche einbringen und sich an der Entwicklung der Regiotram intensiv beteiligen können.

Meldungen

Informationsveranstaltung in der Talbot-Halle am 20. September 2022
Machbarkeitsstudie Stufe 1

Ablauf